Kommentar melden

Tja, was soll ich sagen. Prinzipiell würde ich meinen, die Kameras von Canary müssen echt ihr Geld wert sein. Als ich diese Vorstellung hier gelesen habe, dachte ich mir zumindest genau das. Und kaufte mir eine Canary. Erster Eindruck: Schwer. Assoziation: Super Qualität. Also ran an die Buletten, App runterladen. Dann registrieren. Da fangen die Probleme dann auch schon an. Ich MUSS!!! alle persönlichen Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer, Bankverbindung usw. angeben, um diese Kamera in vollem Umfang nutzen zu können. Tue ich das nicht, kann die Kamera weniger, als eine Cam aus dem Kaugummi-Automaten. Beim Abschliessen des Registrierungsvorganges dann die Überraschung: "Sie können sich nicht anmelden. Die Kamera wurde bereits registriert" stand dort als Systemnachricht. Wie bitteschön kann eine nagelneue, originalverpackte und mit Siegel versehene Cam schon mal registriert worden sein??? Gefühlt tausend Anrufe und Mails bei Canary ergeben, daß es sich bei meiner Cam um einen Garantierückläufer handelt, der schon mal bei einem Kunden in Gebrauch war, gereinigt und als Neugerät wiederverkauft wurde. Toll. Viel schlimmer jedoch ist die Tatsache, daß ich beim Registrierungsvorgang zulassen MUSS!!!, das Canary auf Funktionen meines Smartphones zugreifen darf. Die Standortermittlung zum Beispiel. Auch andere Funktionen. So schaltet sich meine Standortermittlung ein. Und damit ich das nicht merke, fährt sich die Beleuchtung meines Smartphones auf null runter. Und dann ist da noch dieser üble "Zufall". Bei mir wurde eingebrochen. Geklaut haben sie nichts, denn ich war grad beim Einzug und die Wohnung war noch leer. Mein Nachbar hat allerdings eine Kamera auf seinem Bauernhof. Die hat den Einbruch nebst Einbrechern und Fahrzeug aufgenommen. 3 Tage nach der Verhaftung stand dann fest, woher die Jungs wussten, daß ich nicht zuhause bin. Sie haben einfach die Standortermittlungsdaten von Canary angezapft. Also Einbruch wegen Canary. Ganz ehrlich: Ich kann nur jedem Interessierten empfehlen, sich ganz genau zu informieren, wie solcheKameras funktionieren. Sicherheit gibt es hier zum Preis von 220 Euro nicht.
0
Geteilt