SmartMat: Die elektronische schmutzfang-Sensormatte

SmartMa Sensormatte SmartMa Sensormatte ©SmartMat

Die SmartMat verwandelt eine normale Schmutzfangmatte, einen Teppich oder auch das Sitzpolster in eine sensible Oberfläche, mit der Alarmanlagen oder auch Elektrogeräte angesteuert werden können.

Die Benutzung gestaltet sich, laut dem SmartMat-Entwickler, besonders einfach. Einfach die Matte unter einer druckdurchlässigen Oberfläche platzieren und mit Strom versorgen. Als Energiequelle eignen sich handelsübliche Batterien oder das mitgelieferte Netzteil.

Ist die Matte per Wlan mit dem Netzwerk verbunden, sendet sie automatisch Informationen an ein Smartphone oder Tablet, sobald sich der Druck auf die Sensorfläche verändert. Dabei agiert die Matte nicht nur als einfacher Schalter, sondern kann auch verschiedene Gewichtsklassen erkennen. Dadurch soll es möglich sein, unterschiedliche Mitteilungsszenarien anzulegen. Die Benachrichtigung per E-MAIL, SMS und via Twitter ist möglich. Zudem soll es für Entwickler sehr einfach sein, eine Anbindung an bestehende Smarthome-Systeme zu entwickeln.

Auch wenn die extra angebotene, schaltbare Steckdosenleiste in Europa nicht genutzt werden kann, gibt es für die sensible Matte auch in europäischen Haushalten unzählige denkbare Einsatzmöglichkeiten. Die Kickstarterkampagne kann noch bis zum 26. April unterstützt werden

Bildrechte: SmartMat

Letzte Änderung am Freitag, 25 April 2014 06:24
SmartMat: Die elektronische schmutzfang-Sensormatte - 4.0 out of 5 based on 1 vote
Fabian Richter

Fabian Richter ist ein Technikverrückter der ersten Stunde. Die Kombination aus einem Studium der technischen Informatik mit der früheren Ausbildung zum Anlagenmechaniker ermöglicht ihm eine ganzheitliche Sicht auf nahezu alle Bereiche der Technik. In den letzten Jahren war er im Bereich der Hardwareentwicklung und der technischen PR tätig...

Schreibe einen Kommentar

Durch das Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. (siehe Footer-Menü)

Anzeige
0
Geteilt