SAM – Die smarte Steckdosenleiste

Dank ihrer Umgebungssensoren soll die smarte Steckdosenleiste sowohl zur Schaltung angeschlossener Geräte, als auch zur Raumüberwachung genutzt werden können.

Das SAM-System, das derzeit auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter um Unterstützer bittet, umfasst einen Steckdosen-Adapter und eine Steckdosenleiste. Aufgrund der Kosten für die Anpassung an die verschiedenen Stecker-Standards, wird aber zunächst nur die Steckdosenleiste für Europa, Großbritannien und Australien zur Verfügung stehen.

Die Leiste wird per WLAN ins Heimnetz eingebunden und verfügt über drei unabhängig voneinander schaltbare Steckdosen. Zusätzlich geplant ist die Integration von Licht-, Bewegungs- und Temperatursensoren, sowie eines Stromzählers. Über die zugehörige App für Smartphones sollen sich somit zahlreiche „Smart Rules“ frei erstellen lassen, die ein sehr breites Einsatzgebiet abdecken. So könnte SAM unter anderem eine Benachrichtigung schicken, wenn in einem Raum eine bestimmte Temperatur überschritten wird. Gleichzeitig könnte dann eine angeschlossene Klimaanlage eingeschaltet werden. Denkbar wäre auch die automatische Abschaltung eines sehr stromhungrigen Gerätes, wenn dieses eine bestimmte Menge Strom verbraucht hat. Durch den Bewegungssensor ließe SAM sich auch zur Überwachung bestimmter Räume verwenden.

Zusätzlich soll die Leiste noch über zwei USB-Ladesteckdosen mit einer Leistung von rund 10,5W (2,1 A) verfügen. Mit einer solch hohen Ausgangsleistung können angeschlossene Geräte in kürzerer Zeit geladen werden.

Die SAM Strip genannte Steckdosenleiste ist ab 109$ erhältlich. Dies entspricht derzeit ca. 80 Euro. Für den Versand werden noch einmal 25$ zusätzlich fällig.

Die Kampagne auf Kickstarter läuft noch bis zum 15 Juni 2014.

Letzte Änderung am Montag, 08 September 2014 07:28
SAM – Die smarte Steckdosenleiste - 4.9 out of 5 based on 7 votes
Tillmann Eichhorn

Nach seinem 1. Staatsexamen in Deutsch und Geschichte entschied sich Tillmann, dem Ruf der freien Wirtschaft zu folgen. Er hat sich im Hardware-Bereich vor allem mit der Erstellung von Produkttexten, dem Schreiben und Übersetzen von Bedienungsanleitungen sowie dem Redigieren von technischen Texten befasst. Es ist sein erklärtes Ziel, verständliche Texte zu schreiben, die auch höheren ästhetischen Ansprüchen genügen.

2 Kommentare

  • Kommentar-Link F.Richter Montag, 08 September 2014 07:27 gepostet von F.Richter

    Vielen Dank für den Hinweis! :)

    Melden
  • Kommentar-Link Christian Brosch Sonntag, 07 September 2014 23:46 gepostet von Christian Brosch

    Die Spannung der USB-Anschlüsse wird hoffentlich bei den üblichen 5V liegen. Die 2,1A stehen für Ampere, die Stromstärke. Sollte jede der beiden USB-Steckdosen 2,1A liefern wäre das tatsächlich ein guter Wert.

    Melden

Schreibe einen Kommentar

Durch das Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. (siehe Footer-Menü)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
0
Geteilt