IFA 2017: NUKI zeigt Smart Lock mit Internet Bridge

IFA 2017: NUKI zeigt Smart Lock mit Internet Bridge © Smarthelpers
Bei NUKI gab es auf der diesjährigen IFA einen smarten Türschlossantrieb mit praktischen Montageadaptern und einer WLAN-Bridge zu sehen.
 
Der Türschlossantrieb soll an beinahe jede Tür passen und ohne großen Aufwand montiert werden können. Das Schloss kommuniziert per verschlüsselter Bluetooth Verbindung und kann direkt mit dem Smartphone oder mit dem NUKI-Fob bedient werden. Laut NUKI wurden weitere Sicherheitsmechanismen eingebaut, welche einen Missbrauch verhindern sollen. Soll das Schloss auch aus der Ferne nutzbar gemacht werden, kann die NUKI Bridge eingesetzt werden. Diese ist per WLAN mit dem Internet gekoppelt und baut bei Bedarf eine Bluetooth Verbindung zum Türschlossantrieb auf. Bei der Vorführung auf der Messe gelang das Öffnen und Schließen per App problemlos und leise.
Letzte Änderung am Freitag, 08 September 2017 19:26
IFA 2017: NUKI zeigt Smart Lock mit Internet Bridge - 5.0 out of 5 based on 5 votes
Fabian Richter

Fabian Richter ist ein Technikverrückter der ersten Stunde. Die Kombination aus einem Studium der technischen Informatik mit der früheren Ausbildung zum Anlagenmechaniker ermöglicht ihm eine ganzheitliche Sicht auf nahezu alle Bereiche der Technik. In den letzten Jahren war er im Bereich der Hardwareentwicklung und der technischen PR tätig...

Schreibe einen Kommentar

Durch das Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. (siehe Footer-Menü)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
0
Geteilt