IFA 2015: HomeMatic zeigt Gartenbewässerung und Windows App

IFA 2015: HomeMatic zeigt Gartenbewässerung und Windows App © Smarthelpers
Am HomeMatic IP Stand stachen neben den HomeMatic-IP-Geräten vor allem die Kärcher-Gartenbewässerung und die Orbylon App fürs Windows-Phone, Android und iOS aus der Menge heraus.

HomeMatic IP

Am HomeMatic IP-Messestand wurden neben den bereits bekannten IP-Komponenten auch Produkte von Contronics, Mediola, Easy Smarthome, MAX!, Orbylon oder auch Kärcher gezeigt. Neu dabei waren die beiden zuletzt genannten.

Orbylon – Eine App für Alle

Orbylon bietet eine „HomeMatic“ App für WindowsPhone, Android und iOS. Mit dieser sollen alle Bereiche das vernetzten Hauses leicht und intuitiv gesteuert werden können, ohne das man an ein bestimmtes mobiles Betriebssystem gebunden ist. Bei der Entwicklung wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass sich die Apps für die verschiedenen Plattformen nicht voneinander unterscheiden. Das Lizenzmodel zielt dabei auf Familien ab. Wird ein Lizenzpaket für die Familie gekauft, kann jeder Lizenznehmer die App auf so vielen Geräten nutzen wie er mag. Bei der Vorführung sah die Oberfläche modern und aufgeräumt aus.

Kärcher Bewässerung

Kärcher stellt auf der IFA ein Gartenbewässerungssystem mit App und HomeMatic-Anbindung vor. Das System besteht aus Sensoren zu Bodenfeuchtemessung und einer Basisstation mit eingebauten Ventilen. Dabei kann über das System nicht nur der Zeitpunkt, sondern auch die maximale Wassermenge bestimmt werden, welche über die zwei Schlauchkupplungen ausgegeben werden soll. Ein Traum für jeden Hausbesitzer, mit dem die ein oder andere Stunde Freizeit „erkauft“ werden kann.
Letzte Änderung am Montag, 14 September 2015 09:09
IFA 2015: HomeMatic zeigt Gartenbewässerung und Windows App - 4.7 out of 5 based on 13 votes
Fabian Richter

Fabian Richter ist ein Technikverrückter der ersten Stunde. Die Kombination aus einem Studium der technischen Informatik mit der früheren Ausbildung zum Anlagenmechaniker ermöglicht ihm eine ganzheitliche Sicht auf nahezu alle Bereiche der Technik. In den letzten Jahren war er im Bereich der Hardwareentwicklung und der technischen PR tätig...

Schreibe einen Kommentar

Durch das Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. (siehe Footer-Menü)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
0
Geteilt