IFA 2014: QIVICON zeigt plattformübergreifende Smarthome-Lösung mit BMW-Anbindung

IFA 2014: QIVICON zeigt plattformübergreifende Smarthome-Lösung mit BMW-Anbindung © Smarthelpers
Neben Praxisbeispielen für die verschiedenen QIVICON-Komponenten, wurde auch die zugehörige App präsentiert, welche es sogar für das BMW-ConnectedDrive-System gibt.
 
Die Besonderheit des gezeigten QIVICON-Smarthome-Systems liegt in der Auswahl der Komponenten. Dank der klug gewählten Zusammenstellung aus verschiedenen Markengeräten, beherrscht das System nicht nur „klassische“ Sensoren oder Aktoren. Vielmehr können auch Waschmaschinen, Kameras, Leuchten und sogar Soundsysteme eingebunden werden. Die QIVICON -Basisstation bildet dabei die Schnittstelle zwischen den Systemen der vielen verschiedenen Marken. Geräte, die sich mit der QIVICON-Plattform verstehen, kommen beispielsweise von HomeMatic, Miele, Bitron, Sonos, Philips oder auch von BMW.
Letzte Änderung am Mittwoch, 10 September 2014 15:28
IFA 2014: QIVICON zeigt plattformübergreifende Smarthome-Lösung mit BMW-Anbindung - 5.0 out of 5 based on 7 votes
Fabian Richter

Fabian Richter ist ein Technikverrückter der ersten Stunde. Die Kombination aus einem Studium der technischen Informatik mit der früheren Ausbildung zum Anlagenmechaniker ermöglicht ihm eine ganzheitliche Sicht auf nahezu alle Bereiche der Technik. In den letzten Jahren war er im Bereich der Hardwareentwicklung und der technischen PR tätig...

Schreibe einen Kommentar

Durch das Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. (siehe Footer-Menü)

Anzeige
Anzeige
0
Geteilt