Glowfaster Smart Jacket – Der Lauf in eine neue Ära

Glowfaster Smart Jacket Glowfaster Smart Jacket ©Glowfaster

Die Firma Glowfaster möchte das persönliche Fitness-Training durch beleuchtete Funktionskleidung mit Bluetooth-Anbindung effektiver und sicherer machen.

Zunächst beschränkt sich das Angebot auf eine Laufjacke und einen Hoody, kann bei entsprechendem Erfolg der Kickstarter- Kampagne aber auch auf Kinderkleidung ausgeweitet werden. Für eine Spende von 125£ erhält man den kompletten Satz bestehend aus einer Jacke, dem Bluetooth-Modul mit Stromversorgung, sowie einem Herzfrequenzmesser. Die Farbe der in die Jacke eingearbeiteten Leuchtbänder kann jeder Käufer nach erfolgreichem Abschluss der Kampagne individuell anhand eines Fragebogens bestimmen.

Über die Bluetooth-Schnittstelle lassen sich sowohl die Jacke als auch der Herzfrequenzmesser mit einem Smartphone verbinden. Mit Hilfe der zugehörigen App können dann verschiedene Parameter für das Training festleg. So kann zum Beispiel die für ein effektives Training gewünschte Herzfrequenz angegeben oder eine bestimmte Laufgeschwindigkeit vorgegeben werden. Befinden sich die Werte beim Laufen dann in dem vorgegebenen Bereich, leuchten die eingenähten Farbbänder kontinuierlich. Läuft man zu langsam, oder die Herzfrequenz ist anders als gewünscht, fängt die Jacke an zu blinken und man kann den Laufstil entsprechend korrigieren. Die App steht im Moment nur für iOS zur Verfügung. Eine Android-Variante befindet sich aber in der Entwicklung.

Für 99£ erhält man die Jacke mit Bluetooth-Modul, aber ohne Herzfrequenzmesser.

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit für die Leuchtbänder ist die „Music&Fun“-Funktion. Hier kann die Leuchtfunktion auf die vom Smartphone wiedergegebene Musik abgestimmt werden. Die Jacke blinkt also im Takt und macht den Träger zum Mittelpunkt jeder Party.

Die Kampagne auf Kickstarter läuft noch bis zum 17.03.2014.

 

Quelle: Kickstarter -- Bildrechte: Glowfaster
Letzte Änderung am Freitag, 25 April 2014 06:34
Tillmann Eichhorn

Nach seinem 1. Staatsexamen in Deutsch und Geschichte entschied sich Tillmann, dem Ruf der freien Wirtschaft zu folgen. Er hat sich im Hardware-Bereich vor allem mit der Erstellung von Produkttexten, dem Schreiben und Übersetzen von Bedienungsanleitungen sowie dem Redigieren von technischen Texten befasst. Es ist sein erklärtes Ziel, verständliche Texte zu schreiben, die auch höheren ästhetischen Ansprüchen genügen.

Schreibe einen Kommentar

Durch das Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. (siehe Footer-Menü)

Anzeige
Anzeige
0
Geteilt