CeBIT 2016: D-Link zeigt ausgewachsene Smart Home-Lösung

CeBIT 2016: D-Link zeigt ausgewachsene Smart Home-Lösung © Smarthelpers

Am D-Link-CeBIT-Messestand gibt es in diesem Jahr neben stylischen Netzwerkroutern und Wifi-180° -Überwachungskameras auch das mittlerweile ausgewachsene Smart Home-System Mydlink-Home zusehen.

Das mydlink-Home-System umfasst mittlerweile eine Vielzahl an Komponenten. Neben einem klassischen Tür-und Fenstersensor sowie einem Bewegungsmelder, gibt es nun auch eine Sirene, einen Wassersensor und verschiedene Schaltaktoren für die Steckdose. Noch in diesem Jahr sollen ein Alarmsensor und ein modernisierter Steckdosen-Schaltaktor mit LED-Nachtlicht vorgestellt werden. Besonders der Alarmsensor ist interessant. Dieser kann Alarmmeldungen von klassischen Rauchmeldern und bereits bestehenden Alarmanlagen auswerten. Wird eine Meldung erkannt, sendet der kleine Horchposten eine Warnmeldung über das Netzwerk. Somit kann sogar mit betagten Geräten eine vernetze Sicherheitslösung eingerichtet werden.

Die neuen 180°-Überwachungskameras sollen die Raumüberwachung mit nur einer Kamera möglich machen. Dank des integrierten Weitwinkelobjektivs deckt die Kamera den kompletten Bereich vor der Kamera ab. Dabei soll die Kamerasoftware sogar die normalerweise auftretende Verzerrung aus dem Bildmaterial herausrechnen können. Neben den Geräten fürs smarte Heim, zeigt D-Link auch zwei stylische Router, welche von der Leistung her knapp unter dem derzeitigen Flaggschiff angesiedelt sein sollen. Interessierte finden den D-Link – Messestand in Halle 14, Stand 76. Hier (Link) geht es zum Hallenplan. 
Letzte Änderung am Dienstag, 15 März 2016 08:24
CeBIT 2016: D-Link zeigt ausgewachsene Smart Home-Lösung - 5.0 out of 5 based on 10 votes
Fabian Richter

Fabian Richter ist ein Technikverrückter der ersten Stunde. Die Kombination aus einem Studium der technischen Informatik mit der früheren Ausbildung zum Anlagenmechaniker ermöglicht ihm eine ganzheitliche Sicht auf nahezu alle Bereiche der Technik. In den letzten Jahren war er im Bereich der Hardwareentwicklung und der technischen PR tätig...

Schreibe einen Kommentar

Durch das Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. (siehe Footer-Menü)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
0
Geteilt