CeBIT 2015: Qabel – 256Bit Verschlüsselung ganz ohne Metadaten

CeBIT 2015: Qabel – 256Bit Verschlüsselung ganz ohne Metadaten ©Smarthelpers
Auf der CeBIT führten wir ein interessantes Gespräch mit Qabel-Mitarbeitern über deren zukünftiges Verschlüsselungssystem. Denn obwohl noch fleißig an der Alpha des  Verschlüsselungssystems gewerkelt wird, ist bereits die Idee dahinter extrem interessant.
 
Laut Unternehmensangaben soll Qabel die weltweit erste Softwareplattform werden, die Kommunikation und Datenaustausch im Internet so sicher wie derzeit technisch möglich macht, ohne dabei den Nutzerkomfort einzuschränken. Bei der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sollen Metadaten weitestgehend verschleiert werden. Hierdurch soll verhindert werden, dass Provider erfahren können, wer mit wem wann von wo nach wo kommuniziert hat. Das Qabel als freie, quelloffene und erweiterbare Plattform (Open Source) erscheinen soll, schafft Vertrauen.
 
Besonders in Bezug auf die zunehmende Anzahl an cloudbasierten Smarthome- und Speicherlösungen ist Qabel, aus unserer Sicht, ein Schritt in die richtige Richtung.
Letzte Änderung am Donnerstag, 26 März 2015 13:52
CeBIT 2015: Qabel – 256Bit Verschlüsselung ganz ohne Metadaten - 4.8 out of 5 based on 10 votes
Fabian Richter

Fabian Richter ist ein Technikverrückter der ersten Stunde. Die Kombination aus einem Studium der technischen Informatik mit der früheren Ausbildung zum Anlagenmechaniker ermöglicht ihm eine ganzheitliche Sicht auf nahezu alle Bereiche der Technik. In den letzten Jahren war er im Bereich der Hardwareentwicklung und der technischen PR tätig...

Schreibe einen Kommentar

Durch das Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. (siehe Footer-Menü)

Anzeige
Anzeige
0
Geteilt