CeBIT 2015: D-LINK integriert Z-Wave Geräte ins eigene Smarthome-System

Das zur IFA 2014 vorgestellte mydlink – Smarthome-System umfasste bisher verschiedene WLAN-Sensoren und Aktoren. Nun erweitert D-Link sein Heimautomationssystem um fünf Z-Wave Komponenten und eine passende Basisstation.
 
Der D-Link „Connected Home Hub“ soll dafür sorgen, dass das WLAN- und das Z-Wave-System miteinander kommunizieren können. Neu angeboten werden ein Tür- und Fenstersensor, ein Bewegungsmelder, ein Rauchmelder, ein Wassersensor und eine Sirene. Die Einrichtung wird mit einer App erledigt, welche für Android- und für iOS-Geräte angeboten wird.
 
Laut D-Link soll die neue Hardware ab dem zweiten Quartel des Jahres verfügbar sein. Wirklich chic war der gezeigte D-Link „AC3200 Ultra Wi-Fi Router“. Dieser raumgleiterähnliche Router soll neben höchster Netzwerkleistung auch den Zugang zum mydlink-System bereitstellen.
Letzte Änderung am Freitag, 29 Mai 2015 15:31
CeBIT 2015: D-LINK integriert Z-Wave Geräte ins eigene Smarthome-System - 5.0 out of 5 based on 9 votes
Fabian Richter

Fabian Richter ist ein Technikverrückter der ersten Stunde. Die Kombination aus einem Studium der technischen Informatik mit der früheren Ausbildung zum Anlagenmechaniker ermöglicht ihm eine ganzheitliche Sicht auf nahezu alle Bereiche der Technik. In den letzten Jahren war er im Bereich der Hardwareentwicklung und der technischen PR tätig...

Schreibe einen Kommentar

Durch das Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. (siehe Footer-Menü)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
0
Geteilt