brightup – und das Haus lebt

Brightup - Smarte Beleuchtung Brightup - Smarte Beleuchtung ©Brightup

Zumindest gibt das brightup–System dem eigenen Zuhause die Fähigkeit, die Beleuchtung mit Verstand zu regeln.

Bei Indiegogo gibt es derzeit wieder die Möglichkeit, einem neuen Smarthome-Startup auf die Füße zu helfen. Das vierköpfige Team aus Hamburg hat ein Steuerungssystem für Lampen entwickelt, welches sowohl den Komfort als auch die Sicherheit in den eigenen vier Wänden verbessern soll. Das personalisierbare System verarbeitet dabei nicht nur die Eingaben des Besitzers, sondern achtet auch auf seine Umwelt. Standortbezogene Daten, wie beispielsweise der Sonnenstand, werden automatisch in die tägliche Lichtplanung mit einbezogen. Den Rest kann der Nutzer per App steuern. Verschiedene Beleuchtungsszenarien können angelegt, und später mit einem Wisch aktiviert werden. Bei einem romantischen Dinner kann dies genauso nützlich sein wie beim Suchen des heruntergefallenen Ohrrings.

Im TV-Modus wartet der brightup-Stecker darauf, dass der Fernseher angeschaltet wird und reduziert dann sofort den Beleuchtungslevel. Besonders interessant finden wir den Sicherheitsmodus. In diesem werden die Lampen des Hauses, auch bei Abwesenheit, nach einem speziellen Algorithmus an- und abgeschaltet. Dieser Modus kann aus der Ferne aktiviert werden und soll Einbrecher fern halten.

 

Die Kampagne läuft noch bis zum 31. März und hat bisher rund 10% der 130.000 Euro Zielsumme erreicht. 

Quelle: Indigogo -- Bildrechte: brightup

 

Letzte Änderung am Sonntag, 20 Juli 2014 14:14
brightup – und das Haus lebt - 5.0 out of 5 based on 2 votes
Fabian Richter

Fabian Richter ist ein Technikverrückter der ersten Stunde. Die Kombination aus einem Studium der technischen Informatik mit der früheren Ausbildung zum Anlagenmechaniker ermöglicht ihm eine ganzheitliche Sicht auf nahezu alle Bereiche der Technik. In den letzten Jahren war er im Bereich der Hardwareentwicklung und der technischen PR tätig...

Schreibe einen Kommentar

Durch das Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. (siehe Footer-Menü)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
0
Geteilt